14 Mrz

Trainingsausfall wegen Corona-Virus

Liebe Mitglieder der Judo-Abteilung,

der Trainingsbetrieb wird bis auf Weiteres eingestellt.

Wann das Training wieder aufgenommen werden kann, ist leider aktuell nicht vorhersehbar. Für genauere Infos wendet Euch bitte an Eure zuständigen Trainer bzw. beobachtet selbst die laufende Entwicklung sowie die damit verbundenen Schließzeiten der Schulen und Kitas.

Wir wünschen allen gute Gesundheit und freuen uns sehr auf ein Wiedersehen auf der Judomatte.

 

 

25 Feb

Marlene Gehring und Valentin Koserog holen Bronze.

Am vergangenen Wochenende fanden die diesjährigen süddeutschen Judo Einzelmeisterschaften der U21 in Pforzheim satt. Mit am Start auch zwei Kämpfer vom Post SV Bamberg.

Marlene Gehring, in der Gewichtsklasse -52kg am Start, hatte bereits in der Auftaktbegegnung einen harten Kampf. Überraschend konnte die Bambergerin gegen die starke Greta Hojczyk (SV Winnenden) mit Schenkelwurf in Führung gehen, diese konnte jedoch ausgleichen, so dass erst im Golden Score die Entscheidung zu Gunsten Hojczyks fiel. Mit ihrem anschließenden Sieg über Bürkle nach Wurfvorteil und Haltegriff sicherte sich Gehring den Einzug ins Halbfinale. Dort traf sie auf die gesetzte Kaderathletin B. Bauer (TV Großhadern), der die junge Bambergerin nach einem beherztes Duell zwar unterlag, sich aber dennoch über Bronze in ihrem ersten U21 Jahr freuen konnte. In Topform an diesem Tag Valentin Koserog (-81kg), der mit einem Blitzsieg über K. Berholz (TSB Schwieberdingen) nach zwei Selbstfallwürfen ins Turnier startete. Mit der gleichen Technik schickte der junge Bamberger gleich im Anschluss S. Kazmaier (Nürtingen) von der Matte. Im darauffolgenden Halbfinale musste sich Koserog dem späteren erstplatzierten D. Stogniev (TV Kaufbeuern) zwar geschlagen geben, machte aber im kleinen Finale um Platz drei gegen L. Müller (TS Göppingen) alles richtig und ging nach einem Fußfeger als Sieger mit der Bronzemedaille von der Matte. Somit haben sich beide Starter des Post SV Bamberg für die Deutsche Meisterschaft in Frankfurt an der Oder qualifiziert.

30 Jan

Marlene Gehring und Maxim Koserog jeweils auf Platz drei bei den Bayerischen Meisterschaften U18

Mit ihrem dritten Platz bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften der FU18 vergangenes Wochenende in der Judohochburg Abensberg bewies Marlene Gehring vom Post SV Bamberg erneut ihr Können in der Gewichtsklasse -52kg. Nach einem schnellen Sieg mit Wurf und Haltegriff gegen Possenriede (SC Armin München), geriet die Bambergerin gegen Huber (Bad Reichenhall), nach einer Kontertechnik zunächst in Rückstand. Dies konnte Gehring allerdings Dank einer Innensichel mit anschließendem Hebel ausgleichen und zog somit ins Halbfinale ein. Hier unterlag die Bambergerin der späteren erstplatzierten Lenhard (Großhadern). Aus dem kleinen Finale um Bronze ging Gehring nach einer Würgetechnik gegen Marschall (Ensdorf) siegreich hervor. Pech hatte an diesem Tag ihre jüngere Schwester Theresa, die nach einer Würgetechnik am weiteren Verlauf der Meisterschaften nicht mehr teilnehmen konnte. Ihrem Vereinskollegen Maxim Koserog gelang bis 66kg dagegen der Sprung aufs Treppchen. Zunächst bezwang er den Teisendorfer Bär mit Schulterwurf, sowie Ostheimer (Abensberg) mit Seitwurf und Hebel. Im Halbfinale musste sich der Bamberger dann Gusselnikov (Nürnberg) geschlagen geben. Den Kampf um Bronze entschied Koserog durch Umdrehtechnik und Haltegriff für sich.

22 Jan

Theresa Gehring und Maxim Koserog Nordbayerische Meister in der U18

20-01-22 nb06
« 3 von 7 »

Mehr lesen