06 Jun

Michelle Weggel und Timon Kraus holen jeweils den fünften Platz bei den Süddeutschen Einzelmeisterschaften in der U15 für den Post SV Bamberg

In Pforzheim wurden am Wochenende vom 18./19.05 die Süddeutschen Einzelmeister der Fu/Mu15 ausgekämpft. Für den Post SV Bamberg hatten sich für das höchste Turnier dieser Altersklasse Michelle Weggel, Timon Kraus, und Jorgo Distler qualifiziert.

Michelle Weggel konnte einen hervorragenden fünften Platz in der Gewichtsklasse +63 erzielen. Mit ihren erst 11 Jahren startete sie in der Klasse U15 gegen wesentlich erfahrenen und älteren Teilnehmerinnen, so dass ihr 5. Platz eine wirklich klasse Leistung ist. Nachdem Michelle ihren ersten Kampf knapp verloren hatte, glänzte sie in der Trostrunde über 3 Runden durch und gestaltete gleich 3 Kämpfe in Folge erfolgreich für sich. Die Kämpfe wurden jeweils durch gekonnte Haltegriffe am Boden erzielt. Mit dieser Serie schaffte sie es, sich noch für den Kampf um Platz 3 zu qualifizieren. Leider musste sie sich im letzten Kampf knapp geschlagen geben und erreichte somit den dennoch sehr erfolgreichen 5. Platz.

Timon Kraus startete mit einem schnellen Auftaktsieg durch Armhebel in der Gewichtsklasse -60 KG in das Turnier. Ein perfekter Start der Selbstvertrauen gab. Auch die zweite Begegnung konnte er vorzeitig für sich durch eine Innensichel entscheiden. Erst gegen den späteren Turniersieger musste er sich im Halbfinale geschlagen geben. Im anschließenden kleinen Finale um den dritten Platz konnte er sich ebenfalls leider nicht entscheidend durchsetzen. So stand für Timon am Ende des Tages aber ein hervorragender fünfter Platz fest.

Für Jorgo Distler hingegen lief das Turnier leider nicht wie gehofft. Bereits in der ersten Begegnung musste er sich dem späteren Finalisten durch eine Kontertechnik geschlagen geben. Den anschließenden Kampf in der Trostrunde konnte er ausgeglichen gestalten. Nachdem nach 3 Minuten Kampfzeit keine Wertung erzielt wurde musste im Golden Score der Sieger ausgekämpft werden. Auch hier war die Begegnung hauchdünn und am Ende entschied eine Verwarnung durch die Kampfrichterin nach fast 6 Minuten gegen den Post SVler.